Aktuelles

Presseerklärung zum internationalen Tag der Pflegenden

Motto: “Gesundheit ist ein Menschenrecht“

Der Landespflegerat Saarland fordert einen Paradigmenwechsel im Gesundheitssystem in Deutschland. Die professionelle Pflege ist die größte Berufsgruppe im Gesundheitssystem. Trotzdem wird die Profession bei der Mitbestimmung in gesundheitspolitischen Fragen und Entscheidungen weitestgehend ignoriert. Dies muss endlich aufhören!
Die autonome Gestaltung und Alleinverantwortung für das eigene Berufsfeld muss den Pflegeberufen endlich eingeräumt werden. Dies ist für die Gewährleistung der zukünftigen pflegerischen Versorgung der Bevölkerung unumgänglich. Das Motto zum Tag der Pflege des International Councilof Nurses (ICN) setzt ein Zeichen für die Notwendigkeit der Veränderung des Stellenwerts pflegerischer Arbeit. Die Profession Pflege will eine an den Bedarfen der Menschen, an Nachhaltigkeit und Augenmaß orientierte professionelle pflegerische Versorgung der Bevölkerung sicherstellen können. Die Kapazitäten in der ambulanten Pflege sind erschöpft, Operationen müssen abgesetzt, Stationen in Krankenhäusern geschlossen werden. Die fachgerechte Betreuung in den Altenhilfeeinrichtungen kann nur mit extremer Motivation der beruflich Pflegenden aufrechterhalten werden.
Aktuelle Studien zeigen eine Pflegepersonallücke von weit über 100.000 professionell Pflegenden, die es in den Krankenhäusern, Pflegediensten und Pflegeheimen zu schließen gilt.
Zahlreiche Beschwörungen und Danksagungen der Politik anlässlich des Internationalen Tags der Pflegenden helfen uns allein nicht weiter. Es ist ein nationaler Masterplan zur Sicherung der pflegerischen Versorgung erforderlich, der sich über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren erstreckt. Die neuesten Entwicklungen mit Pflegekammern in drei Bundesländern sind erste Anzeichen der Selbstverwaltung, Teilhabe und Mitgestaltung politischer und finanzieller Verantwortung innerhalb des Gesundheitssystems durch die Pflege.

Zur Newsübersicht